Familienwanderfahrt über das Himmelfahrtwochenende 2017 zur Fulda

von Iris Herpers

25. - 28. Mai 2017

Aufgemacht haben sich 15 Paddeler des KCDs, um an der Fulda in Melsungen ein wunderbares Paddelwochenende zu erleben.

Die 2 Bootshänger wurden am Abend vor der Fahrt fachmännisch vom Fahrtenleiter und tatkräftigen Helfern geladen und festgezurrt.

1. Tag

Somit trafen wir uns dann voller Erwartung an unserem Standort, dem Vereinsgelände des WVM Melsungen. Eine schöne große grüne Wiese umrundet von schattenspendenden Bäumen direkt an der Fulda gelegen.

Die Schlafzelte waren schnell aufgebaut und ebenso unser neues Küchenzelt wurde mit vereinten Kräften fertiggestellt, da der Club in Melsungen kein Vereinsheim besitzt. Dennoch bietet er geräumigen Waschgelegenheiten mit Duschen und heißem Wasser. Ebenso befindet sich vor dem Waschhaus eine alte Pferdetränke mit Wasseranschlüssen zum Spülen und um die Boote zu reinigen.

Einige Kanuten ließen sich schon am gleichen Abend 9 Kilometer flussaufwärts aussetzen und landeten auch alle wieder an unserem Standort und versicherten uns, dass die Fulda ein sehr ruhiger Fluss ist. Andere nutzten die Gelegenheit sich direkt am Vereinsgelände einzupaddeln.

Der Abend wurde mit gemeinsamen Grillen und lustigen Spielen ausgefüllt.

2.Tag

  • Frühstück
  • Boote laden
  • Paddelsachen zusammenpacken
  • 11 Uhr Abfahrt
  • Boote abladen und ins Wasser lassen

Jetzt begann eine wunderbare und erfolgreiche Paddeltour.
Wir paddelten, manche auch in Kreisformationen 21 Flusskilometer. Die Fulda bot uns eine grüne Flussoase mit ruhigem Wasser und einer Vielzahl an Vögeln und Wasservögeln. Über uns schien die Sonne und kreisten rote Milane und Bussarde. Plötzlich schwebten Radfahrer über dem Wasser und so paddelten wir unter Deutschlands Erster Fahrradseilbahn hindurch.

Deutschlands erste Fahrradseilbahn überquert zwischen Malsfeld und Morschen die Fulda. Die Seilbahn trägt Radler und Rad knapp 50m über den Fluss. Angetrieben wird sie durch die eigene Muskelkraft mit Hilfe einer Handkurbel. Insgesamt dauert die Überfahrt in 2m Höhe über der Fulda ca. 5 Minuten. In die Kabine der Seilbahn passen vier Personen inklusive ihrer Fahrräder.

Die Pause an einem Fußballplatz wurde uns durch eine spontane Eisspende versüßt und motivierte uns für die Weiterfahrt. Bei KM 26,5 erwartete uns dann eine per Hand in Eigenregie zu betreibende Schleuse. Natürlich hätten wir sie umtragen können, aber schleusen macht viel mehr Spaß! Unser vereinseigener Schleusenwärter wurde dann auch von anderen Paddelern in Naturalien bezahlt. Die letzten Flusskilometer wurden zügig zu Ende gepaddelt.

Angekommen zerstreute sich die Gemeinschaft. Es begann ein Nachmittag mit Radfahren, Eis essen einkaufen, ins Örtchen gehen und chillen sowie dem Genuss gekühlter Getränke.

Die hungrigen meist jungen Erwachsenen und Kinder grillten Würstchen, Steaks und Fisch. Dann wurden die Spielkarten ausgepackt.

Spiel der Fahrt: Munchkin

Nachtruhe

3.Tag

  • Aufstehen
  • Frühstück
  • Boote ans Wasser tragen
  • Paddelsachen anziehen
  • Einsteigen und losfahren
  • Winken !

Ja, winken! Heute fuhren 11 Paddeler und 4 Paddeler hielten Standwache. Es wurde viel gelesen, erzählt und genossen. Ein Tag mit viel Erholung.

Die heutige Paddeltour wurde durch mehr Strömung etwas schneller. Es war ein sehr heißer Tag. Somit wurde mit Helm und Weste gepaddelt, aber auch viel Wasser gespritzt, um sich abzukühlen.

Der Abend diente unter anderem der Unterstützung der hessischen Bevölkerung beim DFB Finale. Manche schauten in der Kneipe in der Altstadt, andere per Radio am Platz. Vorher wurden natürliche die Reste gegrillt und alle hungrigen Paddeler versorgt.

4.Tag

Nach dem Frühstück wurde gepackt. Es ging so schnell, das der Bus und das zweite Auto mit Anhänger schon um 11 Uhr abfahrbereit waren.

Fazit der Familienwanderfahrt

  • Sehr guter Fahrtenleiter!
  • Sehr schön gelegener Platz!
  • Sehr schöne Fulda!