Familienfahrt auf der Lippe

Thea Klaren
vom 13. - 16. Mai 2016

Nun war es wieder soweit unsere traditionelle Familienfahrt durchzuführen, die wieder wie im Vorjahr von Peter und Rainer organisiert wurde. Diesmal ging die Reise zum Kanu-Club nach Paderborn.

Am Donnerstagabend, den 12.05.16, hatten wir unsere Boote auf zwei Hänger verladen. Horst und ich starteten am Freitagnachmittag mit Gespann als erste in Richtung Paderborn. Als wir ankamen, war Karin schon anwesend. Wir hatten Zeit genug, um in Ruhe unser Zelt aufzuschlagen und einzurichten. Peter mit Familie, Renate und David hatten ihren Wohnwagen dabei. Die übrigen erwachsenen Teilnehmer waren noch im Dienst, es wurde daher spät, als sie ankamen. Auch ihre Zelte waren schnell aufgebaut.

Karin hatte vorher schon den Einkauf erledigt und unser Abendessen vorbereitet. Es gab Grillwürstchen mit verschieden Salaten. Beim Abwasch in der Küche haben wir natürlich alle abwechselnd mitgeholfen. Nach dem Abendessen wurde die Tour für den kommenden Tag auf der Lippe besprochen. Der Einstieg sollte auf dem Lippesee Paderborn-Sande beginnen und am Bürgerhaus "Boke", enden.

Unsere Vereinsjugend am Start.
Das Gespann wurde zum Zielort gebracht und wir warten auf die Rückkehr der Fahrer.

Unsere jüngsten Mitglieder, Pierric und Thomas

Einstieg auf dem Sander Lippesee

Ursula und diejenigen, die sich schon eingebootet hatten, warteten derweil auf die Weiterfahrt.

Der See endete am Wehr nach etwa 2 km. Es musste umtragen werden, um unterhalb in den Fluss einsetzen zu können.

Peter hilft Pierric beim Einbooten

Thomas ist bereits auf Weiterfahrt

Jetzt ist Pausenzeit, nach einer Kräftigung und Rast sind wir wieder fit.

Weiterfahrt nach der Pause.
Unsere Fahrt endete nach 13 km, beim Bürgerhaus Boke, diese die jüngsten Mitglieder ausdauernd geschafft hatten.

Ausbooten am Bürgerhaus "Boke". Das Zweierboot von Renate und David ist teilbar, somit war es leichter dieses zu transportieren.

Als erster war Christan schon an Land und mit dem Verladen der Boote beschäftigt.

Die Pader, ein schönes Panorama am Zeltplatz

Unsere "Paderborner Damen" v.l. Karin, Ursula, Maritta, Renate und Svenja

Paderborn Zentrum

An der Ausstiegsstelle Bürgerhaus "Boke" setzten wir am nächsten Tag die zweite Etappe unsere Fahrt auf der Lippe fort. Rainer beim Einsteigen. ins eigene Boot. Vorher hat er an diesem etwa schwierigen Einstieg den Kindern ins Boot geholfen.

Svenja schaut bei der Krafterprobung von Christian am Seil zu.

Karin bewältigt die Wehrbefahrung.
Dieser Abschnitt der Lippe war sportlich interessant, genau das richtige für unsere Jugend, auch für uns ältere Teilnehmer. Es folgten auf unserer Gesamtstrecke von 13 km noch zwei weitere Wehre, die ebenfalls befahrbar waren. Wie hatten alle unseren Spaß.

Spaßvögel präsent, Ursula, Karin und Thea

Am ausgeschilderten Vereinsgelände des Mantinghausener Kanu-Club angekommen, machten wir dann Pause.

Erholsame Pause. Stärkung für die Weiterfahrt.

Wehranlage: Elise bei der Durchfahrt
An der Straßenbrücke Mettinghausen war unsere Tour beendet.

Thomas ist am Landesteg angekommen.

Zum Abschluss unserer Familienfahrt hatten wir geplant für den Abend gemeinsam auswärts zu speisen. Die Gaststätte war schon ausgesucht, dies hatten Peter und Rainer schon erledigt. Der Gastraum war in einem dezenten Flair ausgestattet. Wir fühlten uns alle wohl.

Bei der Vielfalt des Speisenangebots war die Frage, was bestellen wir?

David hatte da weniger Probleme, stolz präsentiert er sein Abendmahl, dann guten Appetit.

Allzu lange blieben wir jedoch nicht, da wir für die Heimreise des folgenden Tages wieder fit sein wollten. Es war wieder eine tolle Zeit, die wir miteinander verbracht haben.

Dann bis zum nächstenmal.

Ahoi, Eure Thea