Europameisterschaften 2009 Adda / Valtellina
vom 24. - 27. Juni 2009 in Italien
Bericht von Klaus-Dieter Hentschel

Mit dem Gewinn von vier Gold- und insgesamt neun Medaillen, sowie dem Gewinn der Nationenwertungen in 5 von insgesamt 8 Kategorien waren die deutschen Wildwasser-Kanuten erfolgreichstes Team bei der Europameisterschaft auf der Adda in Boffetto in der Lombardei. Überragende Fahrerin des Deutschen Kanu-Verbandes (DKV) war die Siegburgerin Sabine Füßer, die die Einzelrennen über die Sprint- sowie Classic-Distanz gewann und gemeinsam mit Alke Overbeck (Hildesheim) und Manuela Stöberl (Rosenheim) auch noch das Teamrennen auf der Classicstrecke dominierte. Die vierte deutsche Goldmedaille steuerte das Kajak-Team der Männer mit Achim Overbeck, Sören Falkenhain (beide Braunschweig) und Tobias Bong (Köln) bei.

Nach dem Ausfall des Weltmeister-Zweier Andree/Driesch (Ulrich Andree kann nach einem Kreuzbandriss noch nicht wieder knien), vertraten Maik Schmitz und Nils Knippling (KCD Siegburg) die fehlenden Medaillen-Anwärter mit Platz drei im Classic würdig. Lars Walter und Johannes Baumann (Fulda) auf Platz fünf und Tobias Trzoska mit Jannik Göbel (Oberkassel) auf Platz sechs rundeten das Ergebnis ab. Im Team-Rennen versenkten Trzoska/Göbel mir einer Kenterung leider alle Medaillen-Hoffnungen.