NRW Kanu Rallye 2004 am 25.04.2004

Wie der Schlagmann diese denkwürdige Fahrt sieht.

Eigentlich sieht der Schlagmann nicht viel, eher sieht er nur sich selbst und konzentriert sich voll auf den vorzugebenden Takt. So ist das nun mal in einem 10er-Kanadier. Einer führt die geistige Trommel und die andern versuchen zu folgen, zumal wenn es so ein bunter Haufen ist, wie in diesem speziellen Fall. Vorne Wildwasserfahrer, mittig Kids und zum Ende hin Wanderfahrer, plus Steuermann der die Richtung vorgibt. Da die Fahrt auf dem Rhein stattfand, ist dies auch eine Notwendigkeit, da der bestehende Schiffsverkehr teils die Richtung vorgibt.

Ja, die Geschwindigkeit und die Ziele sind manchmal unterschiedlich, aber in dem Falle waren wir uns doch in gewisser Weise einig, denn alle in dem Boot wollten in der vorgegeben Zeit ankommen und eigentlich gewinnen. Schade, so fand es zumindest der vordere Teil der Besatzung, war nur an der dieser Veranstaltung, daß es eine Inzeitrallye war. Also man mußte in einer Zeit von 7 Stunden das Ziel erreicht haben. Wobei allein dies schon eine beachtliche Leistung darstellt, wenn man weiß was 67 km Rhein bedeuten, arbeit... arbeit... arbeit... oder besser paddeln... paddeln... paddeln... !!!! Glücklicherweise wußten alle bis auf zwei, was diese 67 km für jeden Einzelnen im Boot bedeuten, denn die Trainingsfahrt hatte ja 14 Tage vorher am Ostersonntag stattgefunden. Auch wenn einige Mitglieder maulten, so zeigte sich doch, daß es notwendig war, das Rennen und die angestrebte Leistung einmal zu testen.

Natürlich war die Strecke Koblenz - Mondorf ansehnlicher, auch das Wellenangebot war auf der Strecke reichlicher, nur war dies eine NRW Rallye und die findet natürlich in NRW statt. Der Start fand in Köln, genauer in Köln- Rodenkirchen statt, und unser Ziel war in Düsseldorf.

Jedoch war die Anstrengung schnell vergessen, als alle dann ihre erstrebte goldene Medaille um den Hals hängen hatten. Da taten auch die letzte Anstrengung nicht mehr in den Armen weh. wie man sieht.

Ob wir im nächsten Jahr die Fahrt wiederholen und uns wieder Gold erfahren werden? Na ja, wir haben ja noch ein Jahr Zeit und dann sehen wir weiter.

F.J.S. 04.2004